Final Cumeda

In dem Aufbau Strategie Weltraumspiel Final Cumeda ist die Geschichte einmal etwas anders dargestellt. Hier startet man nicht auf einem Planeten um diesen auszubauen, Flotte zu bauen und weitere Planeten zu kolonisieren, nein hier startet man auf einem Raumschiff.
Planeten gibt es nicht, jeder Spieler startet auf einem Trägerraumschiff. In diesem werden Anlagen zum herstellen von Rohstoffen gebaut, Forschungsanlagen und Hangars um Schiffe bauen zu können. Das Prinzip ist dann schon das selbe wie in anderen Weltraumspielen. Mit diesem Raumschiff kann man dann von System zu System springen um Ressourcen zu finden die es auf Kometen, Meteoriten, Sternennebel oder in Schiffswracks zu finden gibt. Dies können Rohstoffe, Forschungsstufen oder Schiffe sein.
Im eigenen Hangar baut man dann natürlich selber noch Kampf- und Transportschiffe, den so ein friedliches vor sich hin fliegen ist es nun auch nicht.
Man kann mithilfe spezieller Schiffe, die Trägerschiffe anderer Spieler übernehmen. Dazu muss natürlich erst einmal ihre Verteidigung überwunden werden.
Neben der Schiffsverteidigung kann man seine Flotte auch auf Patrouille um das eigene Trägerschiff schicken, diese verteidigen dann das eigene Schiff bei Angriffen anderer Spieler.

Alleine spielen macht auch in diesem Weltraumspiel natürlich auf Dauer keinen Spaß, deshalb sollte man sich zu Konvois zusammenschließen. Es gibt aber auch Systeme in denen man vor Angriffen sicher ist, diese sind aber nicht immer mit einem Sprung zu erreichen. Wobei wir bei einem weiteren Feature sind. Um von System zu System zu springen, muss man das Sprungtriebwerk des Trägerschiffes aufladen. Dies dauert eine Weile und sollte berücksichtigt werden wenn man auf Gegner trifft.
Alles in allem ein Spiel mit Potenzial das sich noch in der Beta Phase befindet.

Zum Spiel Final Cumeda

Zum Spiel Final Cumeda

Recent Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.