Grepolis

Mit dem in der Antike angesiedelten kostenlos spielbaren Strategie Browsergame Grepolis betritt man die Welt der alten Griechen. Die animierte Spieleoberfläche der Städte, ingame Poli genannt, finde ich sehr gelungen. Zuerst dachte ich das es identisch mit dem Browsergame Die Stämme wäre, da es ja die selbe Firma InnoGames, entwickelt hat aber dem ist nicht so.
Die Spielmechanik ist am Anfang nicht unbedingt leicht zu verstehen, das betrifft die Einsatzwerte der verschiedenen Einheiten und ihren speziellen Verwendungszweck. Neue Polis gründen oder erobern kann man bis zu einer Entfernung von 48 Stunden. Eine Eroberung auf diese Distanz ist alleine natürlich nicht möglich wenn der Gegner nur halbwegs aktiv ist. Die Unterstützung von der eigenen Allianz wäre da schon von Nöten. Machen würde das aber wohl keiner, da das Risiko eines Fehlschlages viel zu hoch ist. Für einen Einzelspieler ist es auf Dauer unmöglich in dem Game zu bestehen, auch wenn man mit einer hohen Aktivität seinen vorprogrammierten Untergang hinauszögern kann ^^. Es ist jedenfalls ratsam sich einer Allianz anzuschließen. Auch sollte man nach Möglichkeit in den neueren Welten anfangen wenn man eine Chance auf ein erfolgreiches Spiel haben will. Die Community empfinde ich als gut. Auch hier gibt es natürlich ausnahmen. Im Forum bekommt man in den meisten Fällen schnelle und gute Antworten auf seine Fragen.

Alles in allem ein sehr gutes Spiel mit einem hohen Spaßfaktor. Einziger Wermutstropfen für mich ist der manchmal etwas langsame Seitenaufbau.
Im laufe der letzten Wochen sind einige neue Welten hinzugekommen, mit zum teil unterschiedlichen Spielgeschwindigkeiten.

Recent Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.