Horizon

Im Weltraum Browserspiel Horiversum geht es hauptsächlich darum, ein gutes Miteinander mit den anderen Spielern und ihren Galaxien zu kreieren und das vor allem auf diplomatischem Wege. Zunächst umfasst dein Imperium nur einen Planeten auf dem du dein Hauptquartier und Verwaltungssitz aufschlägst. Deine Aufgabe besteht darin, erst einmal Ressourcen zu sammeln und zu forschen. Mit der Zeit, wenn du deine Rohstoffe gesichert hast sowie deine Verwaltung ausgebaut worden ist, kümmerst du dich um die Ausdehnung deines Gebietes. Hierfür ist es obligatorisch, dass du dir neue Planeten suchst und beginnst, Kolonien zu gründen. Dabei ist es wichtig, dass du auf die verschiedenen Gegebenheiten der unterschiedlichen Regionen achtest, sowie ihre Vor- und Nachteile abwägst.

Natürlich lassen sich ab und zu Kämpfe vor allem in den Grenzgebieten nicht vermeiden. Sei jedoch gewarnt, die interstellare Polizei in Horiversum zeichnet Kämpfe auf. Besonders kriegerische Spieler können verfolgt werden und müssen mit Benachteiligungen bei der Rohstoffvergabe rechnen. Im Vordergrund stehen jedoch gute Beziehungen mit anderen Weltraum-Strategen, daneben solltest du deine Wirtschaft ausweiten und Handel betreiben. Für Abwechslung ist mit der großen Vielzahl an Gebäuden, Rohstoffen und Planeten sowie verschiedenen Ausbaustufen gesorgt. Du entscheidest, ob du ein aggressiver, nach Macht strebender Spieler oder ob du auf Diplomatie und Wirtschaft setzt.

Das Horiversum besteht aus:

– 6 Galaxien mit jeweils unterschiedlichen Boni
– mehr als 100 Sternhaufen
– 17 verschiedenen Planetentypen
– mehr als 10.000 Planeten mit jeweils verschiedenen Grundeigenschaften

Dem Spieler stehen zur Verfügung:

– mehr als 80 Gebäudetypen mit bis zu 28 Ausbaustufen (nichtlinear)
– mehr als 60 Forschungsrichtungen mit bis zu 41 Forschungsstufen (nichtlinear)
– knapp 50 Waffentypen für planetare und orbitale Verteidigung
– 11 Raumschiffklassen mit 100 Raumschifftypen
– zwei Handelssysteme (NPC und ‚Tulpenauktion‘)
– eine Börse
– ein Allianzsystem mit umfangreichen Funktionen
– ein umfangreiches Flottenmanagament mit mehr als 30 Grundoperationen und der Möglichkeit der Befehlskombination

Das Universum bietet einige Highlights:

– Drei Fraktionen, welche um die Vorherrschaft im Universum kaempfen
– Fünf Alienrassen (zur Spezialisierung des eigenen Imperiums)
– Das Eventsystem (mit zahlreichen, zum Teil interaktiven Aktionen)
– Mutterschiffe (zu Raumschiffen umgebaute Asteroiden)
– Planetensprünge (in andere Systeme, ja sogar Galaxien)
– Geheimnisvolle Alienaggregate (welche man wie beim Horadrimwürfel kombinieren kann)
– Turniere (um außerhalb des Gesamtgeschehens seine Kräfte zu prüfen)

Das Horiversum besitzt einen auf mehr als 2 Jahre ausgelegten Techtree und ist dank Einsatz einer guten Verbindung aus C++ – Kern, PHP-Oberfläche, Template-System in der Lage, komplizierte mathematische Zusammenhänge zu berechnen und darzustellen. Somit sind die Galaxien tatsächlich spiralförmig, sämtliche Rechnungen basieren auf umfangreichen mathematischen Gleichungen, so dass ein Vorausblicken im nicht offengelegten Techtree nahezu eine Sache der Unmöglichkeit ist.

Die Entwickler des Horiversums treten mit dem Wunsch an die Spielerschaft heran, mitzudenken, das Universum aktiv mitzugestalten, um einen Platz für eine kleine, aber hochwertige Community zu schaffen, die einen Traum verwirklichen will: die Entwicklung eines Spiels, welches selbst kommerzielle Pendanten nicht zu scheuen braucht.

Horiversum

Recent Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.